Starten

UEFI-Boot oder Legacy-Boot
Der Startvorgang
Die Boot-Optionen (Cheat Codes)
Die permanenten Boot-Optionen
Die Audio-Ansagen

UEFI-Boot oder Legacy-Boot

PCs/Laptops können im klassischen ("Legacy"-) Modus oder im neueren UEFI-Modus gestartet werden; Knoppix beherrscht beide. Die Auswahl zwischen diesen beiden Modi trifft man üblicherweise im BIOS des Geräts (das konkrete Vorgehen hierbei hängt vom Fabrikat ab). Ist auch eine jüngere Windows-Version installiert, ist wahrscheinlich der UEFI-Modus der aktive und dann auch der praktischerweise für Knoppix zu benutzende.

Möglicherweise muss vor dem erstmaligen Start im UEFI-Modus eine einmalige Vorbereitung getroffen werden, wie sie hier auf der Knoppix-Website beschrieben ist.

Knoppix bootet

Nach einigen Sekunden erscheint der Start-Bildschirm, der beispielsweise wie folgt aussehen kann:

Falls gewünscht, kann man hier durch Eintippen von Stichwörtern hinter "boot:" veranlassen, mit welchen Optionen Knoppix gestartet werden soll (im Beispiel: "knoppix64 noimage"). Einige dieser Optionen werden nach Drücken der [F2]- bzw. [F3]-Taste angezeigt; weitere Details hierzu weiter unten).

Aber im Normalfall gibt man hier nichts ein, und nach wenigen Sekunden (abkürzbar durch Drücken der [Enter]-Taste) geht der Startvorgang weiter, bis nach einer kurzen Audio-Ansage ("initiating startup sequence") der Desktop erscheint.

Dauert der Startvorgang mit einem USB-Stick länger als ca. 2 Minuten, hat Knoppix vermutlich eine ungewöhnliche Hardware-Konstellation entdeckt und versucht mithilfe der eingebauten Logik, eine funktionierende Konfiguration zu finden; da lohnt es sich dann noch zu warten.

Sollte Knoppix beim Startvorgang hängenbleiben (was selten vorkommt), kann man manchmal mit der Tastenkombination [Strg]+[Alt]+[Entf] einen Neustart bewirken, ansonsten mit dem Reset- oder Einschaltknopf des PCs/Laptops. Sollte sich dies wiederholen, ist es sinnvoll, eine andere Variante des Startvorgangs auszuprobieren, und zwar mit einer der oben genannten Boot-Optionen (Cheat Codes):

Boot-Optionen

Knoppix kann mit vielen verschiedenen Optionen gestartet werden – z.B. um

  • eine Alternative zum Standard-Vorgehen auszuwählen
  • gleich zu Beginn spezifische Einstellungen mitzugeben
  • mit eventuell problematischen Hardware-Konstellationen umzugehen.

Hierzu kann man im Start-Bildschirm (Screenshot siehe oben) bestimmte Schlüsselwörter (auch "Cheat Codes" genannt) eingeben, und zwar folgendermaßen:
Rechts von "boot:" tippt man
"knoppix "
und anschließend den gewünschten Cheat Code und drückt abschließend die [Enter]-Taste. Sollte dann die Meldung
"knoppix: no such file or directory" (o.ä.)
kommen, läuft Knoppix wahrscheinlich im 64bit-Modus und man muss die einzutippende Zeile anstelle von "knoppix" mit "knoppix64" einleiten.

Vorsicht Falle:
Viele Boot-Optionen beinhalten das Gleichheitszeichen "="; dieses liegt beim Start-Bildschirm, wo noch die US-Tastaturbelegung gilt, auf der Akzent-Taste [´] (rechts neben der [ß]-Taste).
Entsprechend liegen:
"-" Bindestrich: auf [ß]-Taste
"_" Unterstrich: auf Umschalt+[ß]-Taste
"/" Schrägstrich: auf [-]-Taste

Mehrere Boot-Optionen können kombiniert werden, indem man sie hintereinander schreibt.

Die Dokumentation der Boot-Optionen (Cheat Codes) steht im laufenden Knoppix in der Datei
/mnt-system/KNOPPIX/knoppix-cheatcodes.txt .
Im WWW ist diese Datei z.B. hier abrufbar.

Wie erwähnt: Wenn es beim Knoppix-Start Schwierigkeiten geben sollte (z.B. bei der Hardware-Erkennung), lassen sich diese durch bestimmte Cheat Codes beim nächsten Start möglicherweise umgehen.

Besonders interessant ist auch der Cheat Code "noimage"; mit ihm lässt sich die (sonst übliche) Persistenz deaktivieren, so dass Knoppix sich als reines Live-System verhält, d.h. die Einstellungen der vorherigen Benutzungen ignoriert und auch alle Konfigurationsänderungen beim Beenden wieder "vergisst".

Permanente Boot-Optionen

Möchte man bestimmte Boot-Optionen (Cheat Codes) bei jedem Start von Knoppix aktiv haben, braucht man sie nicht jedes Mal am Start-Bildschirm einzugeben, sondern kann sie in die Dateien eintragen, aus denen Knoppix beim Booten die jeweiligen Einträge auswertet:
• syslinux.cfg
• syslnx32.cfg
• syslnx64.cfg
Sie liegen im Ordner /mnt-system/boot/syslinux .

Man kann sie mit einem Text-Editor öffnen und sieht darin eine Reihe von dreizeiligen Abschnitten, bei denen die jeweils ersten Wörter lauten:
LABEL
KERNEL
APPEND

Man geht nun so vor, dass man die dreizeiligen Abschnitte sucht, die mit
"LABEL knoppix" oder
"LABEL knoppix64"
beginnen. Ans Ende der jeweils nächstfolgenden APPEND-Zeile trägt man dann die gewünschte Boot-Option ein.
Am Ende speichert man die Datei wieder ab, worauf die vorgenommene Änderung ab dem nächsten Booten wirksam wird.

Der Klarheit halber ein Beispiel:
Möchte man die Boot-Option "nosound" permanent machen und obendrein die amerikanisch-englischen Sprach- und Tastatur-Einstellungen wählen, trägt man am Ende des Abschnitts, der z.B.
LABEL knoppix64
KERNEL linux
APPEND lang=de [...] loglevel=1

lautet, "nosound" ein und wechselt den Wert des Parameters "lang", so dass das Ergebnis folgendermaßen aussieht:
LABEL knoppix64
KERNEL linux
APPEND lang=us [...] loglevel=1 nosound

Das Kombinieren mehrerer Boot-Optionen wird auch bei den *.cfg-Dateien durch einfaches Hintereinanderschreiben erreicht.

Audio-Ansagen

Beim Hochfahren spielt Knoppix die Audio-Datei
startup.ogg
ab, beim Herunterfahren
shutdown.ogg .
Beide liegen im Ordner
/usr/share/sounds .
Möchte man stattdessen individuelle Ansagen erklingen lassen, kann man diese beiden Dateien bearbeiten oder durch eigene Dateien ersetzen. (Falls hierfür die Rechte des normalen Users "knoppix" nicht ausreichen, setzt man im Terminal vor die entsprechenden Kommandos ein "sudo".)
Wenn man eine der beiden obigen Dateien löscht oder umbenennt, ertönt die entsprechende Ansage nicht.